Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 626535Besucher gesamt:
  • 27Besucher heute:
  • 137Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Raumlüftung, aber welche?

Bei modernen Häusern (nach EnEV 2009) macht eine Raumlüftung nicht nur Sinn, sondern sollte eigentlich Pflicht sein. Ein Luftaustausch und das Entweichen von Luftfeuchtigkeit ist bei geschlossenen Fenstern quasi unmöglich, weil die Häuser heutzutage fast 100% dicht sind. Um den Luftaustausch auf ’natürlichen‘ Wege zu gewährleisten, müsste man jede Stunde für mindestens 5 Minuten Stosslüften. Und wer kann das schon und / oder hat Lust dazu. Ich nicht, weder das eine noch das andere.

Eine kontrollierte Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist eine feine Sache, aber leider auch entsprechend teuer (Aufpreis ca. 4000 – 8000€ je nach Hersteller und Bauträger beim Neubau). Alternativ gibt es auch dezentrale Raumlüftungsanlagen, diese sind preislich günstiger. Man spart sich dabei das Verlegen von Lüftungsrohren (für die Ab- und Zuluft) im Boden und Decken. Das Prinzip ist einfach. In die Aussenwand wird ein Loch gebohrt (ca. 100-150mm) und dort ein Ab- oder Zuluftventil eingebaut. Diese gibt es auch mit einer ‚einfachen‘ Wärmerückgewinnung, dabei werden die Luftventile im Wechsel als Ab- oder Zuluftventil verwendet. Wenn die Luft abgesaugt wird, erwärmt sich dabei ein Keramikfilter im Luftventil. Nach 5-10 Minuten schaltet das Ventil um und saugt nun Luft von aussen an, dabei erwärmt sich die Luft am  Keramikfilter bevor sie ins Haus gelangt.

Bei unserem geplanten Haus ist nun aber eine weitere Variante standardmäßig mit drin. Die Abluft wird zentral im Bad und Küche abgesaugt und durch dezentrale Luftventile in den Wänden strömt frische Luft (durch Unterdruck) nach. Wobei ‚frische‘ Luft relativ ist. Im Winter kalte Luft, verbrennt der Nachbar feuchtes Holz im Kamin … naja, alles kommt also ungefiltert ins Haus.

Wenn man es ganz negativ sehen will: Kalte, pollenbelastete und stinkende Luft. Ok, vielleicht ein bisschen hysterisch und jammern auf hohen Niveau, aber mehrere Löcher in meiner schönen hochgedämmten neuen Aussenwand, damit kann ich mich einfach nicht anfreunden.

Sad

Kann mir einer vielleicht meine Bedenken nehmen, bevor ich meiner Frau erklären muss das Sprossenfenster und Faschen wegfallen und dafür eine KWL mit Wärmerückgewinnung kommt?

Update 28.02.2012

Hier ein paar Links zum Thema die ich gerade gefunden habe:

http://www.kritsch-haustechnik.info/

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/22565

http://www.lunos.de/fragen-antworten/dezentrale-lueftung/

Bewerten

11 Antworten auf Raumlüftung, aber welche?

  • Stefan sagt:

    Ich würde das nicht so negativ sehen. Für das dezentrale Lunos System gibt es Staub und Pollenfilter und im Gegensatz zu den Zentralen Systemen hast Du weniger Probleme mit verschmutzten Luftrohren(Kanälen). Stell dir mal vor wie die (geriffelten)Luftrohre die meterlang unter dem Etrich verlegt sind nach einigen Jahren aussehen. Da finde ich die dezentrale Lösung mit deutlich kürzeren Luftwegen sympathischer. Ausserdem ist die zentrale Lösung wieder zusätzliche Technik (Wärmetauscher und steuerung) die gewartet werden muss und kaputt gehen kann. Ich kann mit dem System gut leben oder besser ich werde da in Zukunft gut mit leben können 😉
    Grüße und viel Glück beim Bauen!!

    • lars sagt:

      Hi Stefan,

      vielen Dank 🙂

      Ja, da ist schon was dran, an der Verschmutzung der Zuluftkanäle im Estrich. Und wie gesagt, ich jammer hier auf hohen Niveau.

      Wenn Du von Lunos sprichst, dann baut ihr wahrscheinlich im TC, oder?
      Das System finde ich auch gut. Ich wusste aber nicht, dass es für die dezentralen Luftventile auch Pollenfilter gibt. Das ist ja cool 🙂

      Für die Raumlüftung die bei unserem Hausangebot dabei ist, gibt es sowas leider nicht. Das und die kalte Zuluft bringt mich etwas ins grübeln. Mal sehen, vielleicht kann man ja auch diese noch ‚aufrüsten‘.

      • Martin sagt:

        Hallo Lars,

        wir stehen vor der gleichen Frage. Richtig schlau bin ich ehrlich gesagt aus meinen Internetrecherchen auch nicht geworden. Wärmerückgewinnung ist auf jeden Fall effizienter bei zentraler Lüftungsanlage (Quelle: dena), und der Effekt von Pollen- und Staubfilter ist ebenfalls besser. Die höheren Kosten kriegt man allerdings über die WRG so schnell nicht rein, da braucht man sich keine Illusionen zu machen. Was mir an der zentralen Variante gefällt, ist der Komfortgewinn. Die dezentrale Version klingt für mich einfach nach Sparvariante – aber das ist mein Bauchgefühl…
        Kennst Du den Link: http://hausbaublog.docma.de/archiv/2011/12/entry_1097.html
        Viel Erfolg!

        • lars sagt:

          Hallo Martin,

          vielen Dank für den Tipp, den Blog / Beitrag hatte ich auch schon gelesen.

          Ich sehe es auch so, aber wenn die ‚Sparvariante‘ gut ist, dann soll es mir recht sein 🙂
          Leider habe ich zu den dezentralen Lüftungen kaum Erfahrungsberichte gefunden.
          Gerade zum Thema ‚kalte‘ Zuluft im Winter, was bei der Anlage die uns angeboten wurde so ist und wo ich noch die größten Fragezeichen habe, gibt es leider nichts 🙁

          Auf der anderen Seite ist das was Stefan anmerkte (Verschmutzung der Zuluftkanäle) auch nicht von der Hand zu weisen. In Skandinavien, wo es das schon länger gibt, gab es bei der 1. Generation von KWL da wirklich Probleme mit der Hygiene und Allergien. In wieweit das bei den Anlagen hier in Deutschland gelöst ist, kann ich nicht beurteilen. Aber da vertraue ich mal den deutschen Normen und Tüv.

          Na mal schauen, was ich noch so in Erfahrung bringe …. (demnächst hier in ihrem Kino)

  • Torsten sagt:

    Hallo Lars,

    hast Du schon weitere interessante Dinge zur KWL erfahren können?
    Ich stehe derzeit selbst vor der Entscheidung, ein KfW70-Haus mit oder ohne Raumlüftung zu bauen.

    Meine bessere Hälfte will mich von der Raumlüftung abbringen und sagt, dass sie den Job persönlich übernehmen will http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
    Sie traut den Zuluftkanälen im Estrich nicht über den Weg und hat eben auch schon etwas über mögliche hygienische Nachteile (z.B. Schimmelsporen) gehört. Die will ich natürlich auch nicht im Haus haben…

    Allerdings hätte ich auch gern ein gut gelüftetes Haus (eben um mögliche Schimmelbildung gleich von vornherein zu verhindern). Vielleicht ist hier ja die dezentrale Lüftung der geeignete Kompromiss?!? http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif

    Was meinst Du?

    Gruß Torsten

    • lars sagt:

      Hi Thorsten,

      das Thema hat uns auch lange beschäftigt. Wir haben uns für eine KWL entschieden.

      Bei der KWL kann man ein besser die Luft kontrollieren (Wärme, Kühlung, Filter). Alle (private & Fachleute) mit denen ich gesprochen habe, sagen das Schimmel in den Leitung bei regelmäßiger und fachgerechter Wartung kein Thema ist.

      Einen Energie-Vorteil sehe ich allerdings skeptisch, eine KWL läuft rund um die Uhr und verbraucht dabei natürlich Strom. Ob sich das mit den eingesparten Heizkosten im Winter rechnet werden wir sehen …

      Die Dezentralen erfüllen auch Ihren Zwenk. Hier sehe ich persönlich aber die vielen Luftventile (1-2 Stück im Raum) als Nachteil. Das sind alles Schallbrücken (ähnlich wie Fenster auf Kipp) und auch im Winter kommt die kalte Luft mehr oder weniger „unaufgewärmt“ ins Haus.

      Wir haben durch die KWL ganz dicke den KfW 70 erreicht (laut Energiepass 62) und somit auch einen günstigen Kredit bekommen. Aber unter dem Strich ist die Anschaffung bei uns teurer als der Zinsvorteil.

      Wir sehen die Invention (die automatische Rechtschreibung …) Investition (KWL) als kleinen „Luxus“ zur Erhöhung der „Lebensqualität“ im Haus. (Wie sich das anhört :mrgreen: )

  • Betty sagt:

    Mhm, uns wurde gesagt, das wir keine Lüftung benötigen, wenn ich aber die ganzen Blogs lese bin ich nicht mehr so sicher. Was ist denn mit Lüftungsschlitzen in den Fenstern? Hat hier jemand schon davon gehört?

    Viele Grüße

    • lars sagt:

      Hi Betty,

      eine Lüftungsanlage ist schon zu empfehlen. Ansonsten muss man bei den gut gedämmten Häusern sehr viel von Hand lüften.

      Die Lüftungsschlitze in den Fenstern, z.B. RegelAir, haben den Nachteil von Wärmeverlust im Winter und bei Rollläden, ist dann auch nicht mehr viel mit Luftaustausch, wenn die Rollläden unten sind.

      • betty sagt:

        Mhm, das sorgt gerade für Diskussionen zuhause; uns wurde vom Herrn Richter gesagt, das dies nicht notwendig ist. Super, jetzt haben wir alle Anträge abgegeben und erstmal gar keine Lüftung geplant.
        Kleiner Anflug von schlechter Laune, aber der vergeht hoffentlich!

        • lars sagt:

          „Nicht Notwendig“ ist relativ. Nach der EnEV2009 und den allgemeinen Bauvorschriften wird das nicht benötigt.

          Aber je dichter die Häuser werden, muss ja irgendwie der Luftaustausch gewährleistet werden. Klar geht das auch mit normalen Lüften, aber man muss halt entsprechend öfter Lüften.

          Irgendwann wird deswegen auch eine Lüftungsanlage Pflicht werden. Bei der neuen En2012 ist das schon im Gespräch.

          Ob das nun wirklich sein muss, kann ich nicht beurteilen.

          Als Sinnvoll erachte ich das allemal.

          • Betty sagt:

            Das kommt jetzt unter die Rubrik Hausaufgaben nicht gemacht aber wir werden uns was überlegen, das mit den Fenstern und den Schlitzen ist eigentlich in Ordnung, zumindest in unserem Fall wo eine Lüftungsanlage nicht mehr geht (oder nur zu horrenden Aufschlägen). Ich werde mich mal belesen und dann entscheiden.

            Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...