Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 607976Besucher gesamt:
  • 147Besucher heute:
  • 217Besucher gestern:
  • 8Besucher online:

Loxone Hausautomatisation

Wie schon erwähnt, möchte ich gerne eine Hausautomatisation einbauen. Bis vor kurzem war das aber für einen normalen Bauherrn nicht bezahlbar. Bei den etablierten Systemen wie EIB / KNX war unter 15.000€ nichts zu machen, ausserdem  ist die Programmierung der Systeme sehr aufwendig.  Nun gibt es eine echte Alternative names Loxone.

Loxone ist eine Firma aus Österreich, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat, die  Hausautomatisation intelligenter und vor allem einfacher zu machen. In den letzten 18 Monaten hat Loxone über 5000 Installationen in über 30 Länder an den Start gebracht. In Moment sind einige neue spannende Module in der Beta-Phase und werden bald serienreif. Aber auch was jetzt schon am Markt ist, lässt kaum Wünsche offen.

Dimmer, DMX, EnOcean, 1-Wire, RS-232, RS-485, damit kann man alle gebräuchlichen Dinge steuern, also Rollläden, Licht, Bewegungsmelder, Alarmanlage, Multimedia und Heizung. Der Mini-Server hat auch eine KNX-Schnittstelle, die ist zwar nicht Zertifiziert, aber alle Standardprotokolle funktionieren darüber.

Das Betriebssystem ist eine Eigenentwicklung, sehr ‚leicht‘ und performant. Ein Reset / Reboot dauert ca. 8 sec.

Vom Preis her ist das auch sehr interessant. Für 498€ bekommt man schon einen Mini-Server, der genügend Anschlüsse bietet um die meisten Szenen in einem EFH abzubilden. Zudem ist das System Modular aufgebaut und kann sehr einfach erweitert werden.

Der Loxone Mini-Server hat schon viele Funktionen Standardmässig dabei, z.B. eine komplette Virtualisierung.  D.h alle Szenen die man programmiert , werden automatisch virtualisiert und können über einen iPhone, iPad oder Android-Gerät bedient werden.

Die ganze Software ist sehr intelligent. Über die Adresse (vom Haus) werden die Geodaten ermittelt und in Verbindung mit der Uhrzeit, werden darüber schon die Daten für eine Beschattung errechnet. Natürlich gibt ea auch jede Menge Module / Bausteine wo man alles selber einstellen bzw. programmieren kann. Man kann ohne viel Arbeit jeden Taster im Haus beliebig programmieren und sogar mit anderen kombinieren. Zum Beispiel mit einem 3fach klick am Taster (Flur) überall im Haus das Licht ausschalten.

Die Vorstellung das Licht, Beschattung und evtl. Multimedia vom Haus über ein iPhone / iPad zu steuern ist schon ziemlich cool. Ich glaube das werde ich mir einbauen …

Matrix



Bewerten

7 Antworten auf Loxone Hausautomatisation

  • Christoph Drescher sagt:

    Ich habs schon und ja Lars, es ist sehr cool. Aber Achtung, es wird zum Hobby, aufgrund der vielen Möglichkeiten kommt man auf immer mehr Ideen die man verwirklichen möchte. 😛
    Grüße an alle Haustechnikbegeisterten, Christoph

  • Harry sagt:

    Wir haben neulich unser Wohnzimmer renoviert und haben jetzt eine elektrische Rollädensteuerung. Einfach super, was man allein dabei schon alles einstellen kann. Wenn wir noch mal neu bauen würden, wäre eine (bezahlbare) Hausautomation für mich Pflicht. 😀

  • Adrian sagt:

    Hallöchen,
    Du hattest mal geschrieben, daß du an einer Loxone Schulung teilnehmen wolltest.
    Ist das schon geschehen? Und hat es sich gelohnt?
    Wir wollen nämlich einen Mix aus Loxone und KNX einbauen und nun würde ich (wenn empfehlenswert) auch an einer Schulung teilnehmen wollen. Auf der Homepage von Loxone ist vorerst aber leider keine in Berlin geplant 😥

  • Christoph Drescher sagt:

    Hallo, ich habe mir die SChulung gegönnt, da Preis und Leistung hier ausgewogen sind und ich vorher unbedingt wissen wollte worauf ich mich einlasse.
    Aber Achtung: Auf KNX wird nur am Rande eingegangen und technisches Grundverständnis ist notwendig. Sonst macht das ganze keinen Sinn und man gibt lieber alles in die Hand des Elektrikers.
    Wegen Schulung: Loxone einfach direkt anschreiben. Vielleicht ist einfach noch nichts publiziert.
    LG,
    Christoph

  • lars sagt:

    Ich habe erstmal nur den Basiskurs besucht. Ist ein bisschen eine kleine Verkaufsshow, aber alles noch im Rahmen. Hier bekommt man einen guten Überblick der Module und Produkte. Alles wird kurz vorgestellt inkl. der Software und Einsatzbeispiele.

    Auf KNX wird nur am Rande eingegangen, was aber auch nicht verwundert, da LOXONE nicht darauf aufsetzt, sondern etwas eingeständiges ist. Quasi ein eigner Standard. Und das ist auch gut so, denn gegenüber KNX, wo auch hohe Lizenzkosten anfallen, ist das LOXONE System relativ einfach zu bedienen und zu programmieren.

    KNX wird von LOXONE auch unterstützt ist aber nicht dafür Zertifiziert (wegen der hohen Lizenzkosten usw).

    Die beiden anderen Kurse sind richtige WorkShops, wo anhand von Praxisbeispielen programmiert wird.

  • Adrian sagt:

    @Lars: Wie hattest du das mit der Schulung gemacht? War die in Berlin? Stand sie im Internet oder hast du angerufen? Wirst die anderen beiden Schulungen auch machen? Fragen über Fragen….. :roll:

    • lars sagt:

      Die Schulung war in Potsdam, die Anmeldung hatte ich online gemacht. Die Termine standen auf der Webseite.

      Wenn wieder Schulungen hier in der Nähe angeboten werden, würde ich da teilnehmen (wenn es zeitlich passt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...