Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 614226Besucher gesamt:
  • 6Besucher heute:
  • 212Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Planer – Unser Haus wird gezeichnet

Gestern waren wir beim Planer und haben unser zukünftiges Haus durchgesprochen. Da wir kein „Schnick-Schnack“ haben und der Grundriss relativ einfach gestaltet ist, gab es auch keine grösseren Diskussionen. Als erstes sind wir zusammen noch mal den Bauvertrag durchgegangen, da wir einige Änderungen bzw. Sonderwünsche drin hatten, war hier ein kleiner Erklärungsbedarf, damit der Planer das richtig einordnen konnte.

Lageplan Haus Garten V6

Bevor wir allerdings zum Planer gegangen sind, haben wir noch mal das Bauamt angerufen und mal die Eckdaten vom B-Plan bestätigen bzw. erklären lassen. Und das war auch gut so. Wir haben nämlich jetzt erfahren müssen, das die Stichstrassen in unserem Fall ein „Sonderfall“ sind. Diese zählen als Grundstücksfläche (Anteilig 1/8) mit und gelten als versiegelte Fläche. *grummel* Das ändert natürlich einiges, weil wir dadurch über die max. Größe der versiegelten Flächen mit unserer jetzigen Planung kommen. Insgesamt lagen wir nun 20m² drüber und das müssen wir nun irgendwie „einsparen“.

Also haben wir die Auffahrt, Stellflächen und Terrasse jeweils um etwas reduziert. Ausserdem gab uns der Planer den Tipp, dass Haus möglichst weit nach „Osten“ auf dem Grundstück zusetzen, damit wir einer evtl. Beschattung durch ein Haus, Bäumen, etc. vom Nachbargrundstück entgehen. Da wir die Stellflächen nun eh etwas schmaler machen müssen, haben wir deswegen auch gleich das Haus um 1,5m nach Osten versetzt.

Am eigentlichen Grundriss gab es keine grundlegenden Änderungen. Den Durchgang Küche / Wohnzimmer haben wir auf anraten 20cm verkleinert, damit die Küchenmöbel einen besseren Abschluss an der Wand bekommen. Zu den Lagen und Breiten der Innentüren haben wir unsere Wünsche genannt, aber dem Planer das letzte Wort gelassen, je nach dem was am besten Sinn macht.

Nächste Woche sollen wir dann alles per PDF zur Prüfung bekommen und wenn alles passt, dann gehen die Unterlagen auch gleich zum Vermesser, damit das im Lageplan für das Bauamt (Bauantrag) eingezeichnet werden kann.

Zusätzlich muss ich noch mal mit der Erschliessungsfirma reden, weil die Medien-Anschlüsse am Grundstück an der westlichen Seite vom ‚Amt‘ geplant wurden. Da aber unser Haus an der östlichen Seite vom Grundstück seinen Platz finden wird, wäre es praktischer auch dort die Medien-Anschlüsse zur Strasse zu haben. Ansonsten müssten wir quer durch den Vorgarten (min. 15m) den Graben graben. Mal sehen ob sich da noch was machen lässt.

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...