Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 621027Besucher gesamt:
  • 9Besucher heute:
  • 194Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Plansatz – alles ist gut :)

Heute war ich noch mal im Planungsbüro. Praktischerweise ist das nicht weit von meiner Arbeit entfernt. In netter und konstruktiver Runde haben wir die Planung zu 99% abschliessen können. Dabei ist mir bewusst geworden, das unser ‚einfacher‘ Grundriss doch sehr stark vom ‚Richter Haus Standard‘ abweicht und dadurch viele der Missverständnisse entstanden sind. Aber alle konnten schnell beseitigt werden. 

Bei der Treppe mussten wir den Antritt (im EG) etwas verbreitern, damit die Gesamtlänge der Treppe kürzer gestaltet werden konnte. Dadurch haben wir im DG mehr Raum gewonnen und konnten die „Querwand“ nun wieder mehr in die Mitte des Hauses ziehen. Jetzt sind die Räume im DG wieder so, wie wir uns das vorgestellt haben.

Allerdings musste durch die Verbreiterung vom Antritt auch die Eingangstür und das Gäste WC im EG etwas nach rechts verschoben werden, dadurch ist auch der HWR etwas kleiner geworden. Aber das ist noch vertretbar und kein Problem für uns.

Jetzt wo die genauen Maße und Lagen der Wände bzw. Räume feststehen, konnte auch die genaue Berechnung der Fenstergrößen gemacht werden. Fenster müssen nämlich eine bestimmte Größe haben, u.a. in Abhängigkeit der Raumgröße, damit genügend Tageslicht in den Raum ‚fallen‘ kann (DIN Vorschrift). Herr Richter hatte uns damals schon darauf hingewiesen und gleich vorsichtshalber im DG die Fenster etwas grosszügiger ausgelegt. Im Büro müssen wir jetzt trotzdem noch mal das Fenster nachträglich vergrössern oder ein zusätzliches Dachflächenfenster einbauen.

Wir tendieren zu einer nochmaligen Vergrösserung des Fensters, aber dann gleich beide Fenster (Schlafzimmer & Büro) um die Symmetrie in der Giebelwand aufrecht zu erhalten.

Konstruktionsbedingt verlaufen die Dachbinder leider für unsere geplante Bodeneinschubtreppe nicht optimal. Das liegt aber an unserer Wunschvorstellung der Raumaufteilung. Wenn wir diese wie geplant nahe an die Badzimmerwand setzen, müssen wir einen „Wechsel“ in der Dachkonstruktion einbauen lassen. Wir wollten das so, um diese mal durch eine Raumspartreppe ersetzen zu können. Ein weiteres Problem ist, dass die Bodeneinschubtreppe zu nah an der Dachschräge ist (bedingt durch unsere Raumaufteilung). Da müssen wir noch mal drüber nachdenken.

Bewerten

Eine Antwort auf Plansatz – alles ist gut :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...