Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 608150Besucher gesamt:
  • 134Besucher heute:
  • 187Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Spülkästen und Brüstungshöhen

Hier ein kleiner Exkurs in Sachen Spülkästen und Brüstungshöhen. Gestern hatte ich erfahren, dass der Standardspülkasten nicht unter das Fenster im Gäste WC passt, da die Brüstungshöhe „nur“ 1,125m beträgt. Das geht erst ab einer Brüstungshöhe von 1,375m. Hmm, erstmal doof wenn man so was nach der Freigabe der Planung erfährt, aber noch ist ja nichts „passiert“.

Nun hieß es eine Lösung zu finden. Eine Lösung wäre einen anderen Spülkasten einzubauen. Ein normaler Spülkasten (für den Trockenbau) hat eine Einbauhöhe von 112,5cm (Rohbau), es gibt aber auch welche mit nur 85cm Einbauhöhe. Der Nachteil, die Dinger kosten mehr. In diesem Fall fand ich die Mehrkosten nicht gerechtfertigt, weil hier kein Extrawunsch (die Brüstungshöhe war keine Vorgabe von uns) unserseits oder „höhere Gewalt“ vorlag.

Dann hatte ich gedacht: Brüstungshöhe Fenster 112,5cm = Einbauhöhe Spülkasten 112,5cm , Platte ruff, Fliesen ruff, Fensterbank gespart und allet is jut. Aber das geht wohl nicht.

Zweite Möglichkeit die Brüstungshöhe im Gäste WC erhöhen und das Fenster entsprechend in der Höhe verkürzen. Das wäre für uns kein Problem, nur hatte ich hier Sorge das es zu Zeitverzögerungen kommt, da ich die Freigabe schon erteilt hatte und das Planungsbüro gerade alles für das Bauamt fertig macht.

Eigentlich hatte ich keine Lust weder die Mehrkosten zu tragen noch die Planung zu ändern (um nicht eine Zeitverzögerungen zu riskieren).

Lange Rede, kurzer Sinn, nach einem Anruf beim Planungsbüro wurden alle meine Sorgen zerstreut. Die Änderung der Brüstungshöhe im Gäste WC und Anpassung vom Fenster war kein Problem und passte noch in den „Zeitfluss“. Wenig Später hatte ich die geänderte Planung zur Prüfung und alles ist gut.

Ein grosses Lob für die schnelle Umsetzung an das Planungsbüro.

Mittlerweile hatte auch schon der Vermesser das Haus in den Lageplan eingezeichnet und der Energiebedarf ist berechnet worden. Unser Haus hat ohne Probleme KfW 70 erreicht 🙂

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...