Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 626535Besucher gesamt:
  • 27Besucher heute:
  • 137Besucher gestern:
  • 5Besucher online:

Vermesser und Lageplan

Gestern hatte ich beim Vermesser angerufen und soweit alles für die Erstellung eines Lageplans und Flurkarte abgesprochen. Ich habe mich an das Vermessungsbüro gewendet, das bereits die Grundaufteilung des gesamten Baufeldes gemacht hatte und auch schon für einige andere Bauherrn dort tätig war. 

Deswegen musste ich gar nicht viel sagen, da dem Vermessungsbüro bereits alles bestens bekannt war. Und das Beste, wir haben das ganze dadurch etwas günstiger bekommen. Es gab einen Rabatt, weil schon viele Unterlagen (durch die Arbeiten der Gesamtteilung, etc.) vorhanden waren.

Das ganze Verfahren teilt sich in drei Arbeitsschritte wie folgt auf:

  • Lageplanherstellung (u.a. für das Bauamt)
  • Feinabsteckung (damit die Erdarbeiter und Bauarbeiter wissen, wo die Bodenplatte hin soll)
  • Gebäubevermessung (u.a. für das Katasteramt)

inkl. das „Anzeigen von Grundstücksgrenzen mittels Pflöcken„. Auf richtige Grenzsteine wollen wir verzichten, da alle Grundstücke aneinander liegen und es nicht möglich ist, unbemerkt einen ganzen Zaum zu versetzen. (Wer macht denn auch schon so was, aber gehört habe ich schon davon)

Für die Kostenberechnung gibt es eine Gebührenverordnung nach dem sich jeder Vermesser richten muss. Also ein grossartiges Verhandeln oder Vergleichen kann man sich sparen. Nur wenn mehrere Bauherren, so wie in unserem Fall, auf dem selben Gelände bauen, kann man auf einen Rabatt hoffen.

Die eigentliche Berechnung vermag ich nicht zu durchschauen, da gibt es unterschiedliche Honarsätze je nach Kostengruppen usw. Die Größe und die Art des Hauses spielt dabei auch eine Rolle. Deswegen kann man nicht pauschal Kosten von anderen Bauherren 1:1 übernehmen bzw. als exakte Grundlage hernehmen.

Wir hatten ca. 3.400€ dafür eingeplant, den Wert hatte ich mal von verschiedenen Quellen ‚gemittelt‘, und kommen jetzt mit ca. 2.600€ davon.

So kann es weiter gehen, was die tatsächliche Höhe der Kosten angeht. Gut wenn man bei der Kalkulation etwas nach oben ‚aufrundet‘.

Big Smile

Und Potzblitz:  Eine Flurkarte haben wir und unser Planer schon heute vorab vom Vermessungsbüro als DXF bekommen, damit wir schon alles für den Bauantrag vorbereiten können. 

Bewerten

3 Antworten auf Vermesser und Lageplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...