Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 608425Besucher gesamt:
  • 11Besucher heute:
  • 177Besucher gestern:
  • 7Besucher online:

Bemusterung Dachziegel, Dachfenster und Dachkasten

Heute Morgen habe ich mich ganz Früh mit dem Dachdecker auf dem Grundstück getroffen. Er war so nett und hat auch gleich Dachsteine und div. Muster mitgebracht. Die Dachziegel (Muster) hat er da gelassen, damit sich auch Katja davon am Nachmittag ein „Bild“ machen konnte. 

Beim Dachziegel nehmen wir die „Frankfurter Pfanne“ von der Firma Braas. Ich denke da kann man nicht viel falsch machen. Die neue „Serie“ hat jetzt noch eine glattere Oberfläche und bessere Wärmereflektion. Wunderbar! Als Farbe kommen für uns Tiefschwarz oder Granit in die Auswahl. Bei der Form nehmen wir die „Klassische“, als Variante wäre noch eine „S-Form“ im Angebot.

Den Dachkasten wollten wir zuerst selber in Weiß streichen, also in Eigenleistung wie man so schön sagt. Ich weiß nicht warum fast alle Hausbaufirmen diesen Posten extra rausnehmen. Bei der Gesamtsumme vom Haus fällt das doch nicht ins Gewicht. Wenn wir den Dachkasten nun „endbehandelt“ mit einer Farbe aus der Standardfarbauswahl haben wollen, werden ca. 400€ fällig.

Wenn wir das selber machen, was eigentlich kein Problem ist, fallen natürlich auch Kosten an. Gute Holzfarbe und Holzschutz sind nicht günstig, dazu noch der Kleinkram (Pinsel, Klebeband usw.). Und dann die Arbeit, min. einmal Holzschutz rauf (besser 2x) und das Streichen der eigentlichen Farbe (evtl. auch 2x). Und beim Satteldach sind die Latten am Giebel auch blöd zu streichen, kurze Stücke in der Höhe steigend. Puh, und das jetzt wo es nun so früh Dunkel wird, also nicht mal „schnell“ nach der Arbeit. Nee, das tue ich mir nicht an. Ausserdem sind die endbehandelten Bretter ab Werk auch auf der Rückseite „gestrichen“ und so gleichmäßig bekommen wir das sicherlich auch nicht hin.

Die Dachflächenfenster sind von VELUX in der Ausführung mit Holzrahmen. Die Empfehlung vom Dachdecker ist die Variante mit einer Kunststoffbeschichtung, das hält länger als die normale Holzlasur.  Die Kunststoffbeschichtung hätten wir auch alleine schon wegen der Farbe genommen, Weiß natürlich. Keine Angst unser Haus wird nicht komplett in Weiß ausgelegt 😉

 

Bewerten

7 Antworten auf Bemusterung Dachziegel, Dachfenster und Dachkasten

  • Alex sagt:

    Hi,

    beim Dachkasten hatten wir auch mit einer Eigenleistung geliebäugelt und es doch dann durch Richter Haus durchführen lassen. Gerade da gute Farbe ordentlich Geld kostet (2x Streichen & Schleifen) und das Zeitfenster mit gutem Wetter inkl. Gerüst recht knapp sein kann.

    Herr Schwarz hatte noch eine werkseitige Lasur vorgeschlagen und das Ergebnis ist einfach toll. Die Bretter kommen fertig an und müssen nur noch an den Schnittkanten gestrichen werden. Die Nut ist auch lasiert und es gibt keine Pinselstrich-Optik.
    Mit fertiger Lasur finde ich die Mehrleistung eine Überlegung wert.

    Beste Grüße,
    Alex

  • Nicole sagt:

    Hi, wie soll den die Aussenfarbe vom Häuschen werden ? Würde mir helfen bei der Abstimmung ob schwarz oder granit… Gruß Nicole

  • Nicole sagt:

    Ok, habe mich für Granit bei Eurer Umfrage entschieden.

  • Torsten sagt:

    Hallo,
    wie zufrieden seid Ihr bislang mit den Braas Protegon Dachsteinen? Mir ist bewusst, dass Ihr sie erst etwas über 2 Jahre drauf habt, aber vielleicht lässt sich ja doch schon ein erstes Urteil fällen?
    Wir stehen nämlich derzeit vor der Entscheidung Ton-Dachziegel oder eben Betonziegel in Protegon-Qualität. Eigentlich war für mich Ton sonnenklar, aber die Vorteile von Protegon haben mich ins Grübeln gebracht. Wenn dann würde es auch bei uns die Farbe Granit werden.
    Leider findet man im Netz sogut wie keine Erfahrungswerte. Danke vorab!
    Viele Grüße
    Torsten

    • Lars sagt:

      Die Dachsteine sehen noch aus wie neu. Von außen sieht man keinen Unterschied.

      Ein direkten Vergleich zu den Tonziegel habe ich leider auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...