Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 626636Besucher gesamt:
  • 128Besucher heute:
  • 137Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Die Fenster und Türen sind da (Tag 56)

Sprossenfenster

Neben dem TÜV waren auch, wie geplant, die Tischler da und haben angefangen die Fenster und Türen einzubauen. 

Der Tischlermeister war mit seinem Junior gekommen, das finde ich persönlich sehr sympathisch. Ich arbeite auch gerne mit meinem Vater zusammen, wenn auch nicht beruflich, das macht mir immer viel Spass.

Die eigentliche Montage ist leider an mir etwas vorbei gegangen, da ich mit dem TÜV-Gutachter „unterwegs“ war.

Interessanterweise wurden hier anscheinend mit so einer Art Multifunktions-Dichtungsband die Rahmen ins Mauerwerk „geklebt“. Natürlich wurden die Rahmen auch noch mit Schrauben im Mauerwerk verankert. Dieses Dichtungsband passt sich von alleine (geht langsam wie ein Hefekuchen auf) am Rahmen und Mauerwerk an und macht das komplett dicht.

Eine saubere Sache. Ich bin begeistert. Ich kannte bisher nur den üblichen Bauschaum, dieses klebrige „Teufelszeug“, was auch mal gerne dort hin kleckst, wo es nicht hingehört.

Und eh man sich versah, waren auch schon alle Rahmen und Fenster bzw. Türen drin. Bei den Fenstern im EG allerdings erstmal provisorisch. Da wir mit einem 17,5 Stein bauen, müssen nun für die Rolllädenkästen, die 20cm breit sind und somit überstehen, noch Lohr-Elemente zum Ausgleich angebracht werden. Das wird dann wohl am Donnerstag passieren.

Oben im DG und Spitzboden sind alle Fenster, inkl. der Innen- und Aussenfensterbänke, fertig montiert worden. So langsam bekommt unser Haus ein Gesicht. 🙂

Katja hatte sich Sprossenfenster gewünscht, mir war das zuerst „egal“. Aber nun … die sehen schon verdammt schick aus. 🙂

Durch das Gerüst kann man das leider auf den Fotos noch nicht so gut erkennen.

Von jetzt an müssen wir immer an unseren „Bau-Schüssel“ denken, denn nun ist unser Haus „abgeschlossen“, so kommt jetzt keiner mehr rein.

 

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...