Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 626535Besucher gesamt:
  • 27Besucher heute:
  • 137Besucher gestern:
  • 5Besucher online:

Müllabfuhr & Stichstrassen

Heute war die Abnahme vom ersten Teil der Haupterschliessungsstrasse und der Stichstrasse 1 und 2.

Die Abnahme war schwierig, so wie die ganzen Umstände die mit dem Gelände, der Planung und Teilung in einzelne Grundstücke zu tun haben. 

Während der ganzen Diskussionen, Befürchtungen und Argumente kam etwas zum Vorschein, was ich bis jetzt noch gar nicht auf dem Radar hatte.

In der Bauleistungsbeschreibung und Planungsunterlagen wird Bezug auf ein Drei-Achsiges grosses Fahrzeug genommen. Als Beispiel wurde hier ein Müllfahrzeug genannt. Entsprechend sind die Strasse in der Tragfähigkeit und Breite ausgelegt worden. Also bin ich davon ausgegangen, das dort auch Müllfahrzeuge reinfahren werden.

Heute wurde vom Planer in einem Nebensatz gesagt, das Müllfahrzeuge gar nicht in die Stichstrassen reinfahren, weil diese dort nicht wenden können.

Oh oh, das hört sich nicht gut an!

„Und wie werden die Mülltonnen entleert?“

„Die Mülltonnen müssen nach vorne zur Einmündung gebracht werden.“

„Und wo sollen die dort stehen? Es ist kein Sammelplatz dafür vorhanden und irgendswo geplant worden.“

„Naja, geplant sind Sammelstellen wirklich nicht. Da hätte man noch mehr Fläche versiegeln müssen und das wäre auch teurer geworden. Wer seine Mülltonnen nicht selber nach vorne bringen will, kann ja einen Komfort-Tarif der BSR nehmen. Dann holt die BSR die Tonnen vom Grundstück zu Fuss ab.“

Ja, so einfach ist das in der Welt der Planer.

Nun haben wir die „Wahl“ einen Komforttarif der BSR zu nehmen, das wäre in unserem Fall der K3 (50-100m vom Sammelfahrzeug entfernt) oder unserem Nachbarn vorne an der Ecke den Müll vor sein Grundstück zu stellen.

In Euros würde der K3-Tarif für uns 31,4€ mehr im Quartal bedeuten. Der normale Tarif für eine 120l Tonne (14tägige Leerung) kostet 38,47€. D.h. der „Spass“ würde uns fast doppelt soviel kosten.

Und was ist mit den Gelben Säcken und Alt-Papier?

Mich würde mal interessieren, ob der Planer auch so geplant hätte, wenn er selbst das letzte Grundstück in der Stichstrasse hätte.

Langsam wird das Wort „Planer“ ein Reizwort für mich.

Hell Boy

Hier der Link zu den BSR-Tarif: http://www.bsr.de/12082.html

 

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...