Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 622169Besucher gesamt:
  • 11Besucher heute:
  • 228Besucher gestern:
  • 7Besucher online:

LED Strips 5050 oder 3528

So nun wird es bald ernst, es dauert nicht mehr lange, dann sind wir am Drücker.

Nach der Hausübergabe gib es noch einiges zu tun für uns.

Ein Thema ist das Licht.

Wir werden viel mit LED-Technik machen. Normale LED-Spots (Warmweiß) und auch LED Strips.

Mit LED Strips werde ich indirekte Beleuchtung an Decken, Küchenschränken und -Sockeln usw. realisieren.

Es gibt viele Arten von LED Strips: Warmweiss und RGB (farbig),  3528er oder 5050er, 30 oder 60 LED’s pro Meter, normale und Wassergeschütze bzw. Wasserfest. Eine gute Übersicht / Erklärung dazu habe ich hier gefunden: http://www.losmuchachos.at

Bei der Art, Hersteller, etc. bin ich mir noch nicht sicher und daher habe ich mir ein paar LED Strips zum Testen besorgt.

Oben 5050er, unten 3538er

LED Strips, oben 5050er, unten 3528er

Einmal in Warmweiss 3528er und einmal RGB 5050er, beide mit 60 LED’s pro Meter.

Die Zahlen stehen für die Abmessung der LED’s, bei 3528er ist die „Lichtzelle“ 3,5 x 2,8mm gross und bei 5050er 5x5mm. Die 5050er hat dementsprechend auch mehr Leuchtkraft, theoretisch ist diese bis zu 3x heller als die 3528er. In der Praxis kann man von der doppelten Leuchtkraft ausgehen.

Für eine stimmungsvolle indirekte Beleuchtung finde ich die 3528er Warmweiss sehr gut. Zu hell wäre hier nicht gut. Die RGB Variante fällt bei mir hier auch raus, weil ich es damit noch nicht geschafft habe ein schönes warmes Licht (warmweiss) zu erzeugen.

Die RGB Strips werde ich als Ergänzung einsetzen. Dezent eingesetzt, kann man damit tolle Lichtszenarien erzeugen.

Ich bin mal gespannt, ob ich diese so einfach mit Loxone steuern kann, wie ich mir das vorstelle.

Zuerst muss ich mir aber noch einen Lötkobel besorgen. An den LED Strips die ich gekauft habe, sind standardmässig Stecker dran ich für meine Zwecke nicht gebrauchen kann.

Bewerten

10 Antworten auf LED Strips 5050 oder 3528

  • Peter Wolff sagt:

    Schön zu sehen wie Ihr vorankommt,

    sag mal habe ich irgendetwas verspasst? Wann wird eigentlich die Dämmung ausgetauscht und das Holz am Dachstuhl trockengelegt, und durch welches Gewerk geschieht das denn?

    Wäre doch erstrebenswert, vor der Übergabe alles im trockenen zu haben?!

    Weiterhin viel Glück

    Peter…

    • lars sagt:

      Nein, Du hast nichts verpasst.

      Das Gewerk, was sich darum kümmert ist der Trockenbau bei uns.

      Die nächsten 14 Tagen soll jetzt erstmal die grösste Feuchtigkeit über Lüfterelemente in der Unterspannbahn abtransportiert werden.

      Erst danach kommen die nächsten Schritte.

      Das Thema wird uns auch nach der Hausübergabe beschäftigen.

  • Adrian sagt:

    Hallöle,
    In deinem Loxone Koffer sind doch RGB-LEDs zum spielen drin. Wieso hast du dir denn hier welche gekauft?
    Wir wollen auch neben LED-Spots LED-strips für die indirekte Beleuchtung im Wohn/Esszimmer benutzen. Hab mir auch überlegt neben den RGBs warmweisse strips dazuzulegen.
    Können wir ja am Mittwoch in Potsdam bequatschen 😆

    Gruß
    Adrian

    • lars sagt:

      Jetzt wo Du es sagst 😉

      Nein, der Grund ist ein anderer. Bei normalen LED Spots habe ich die Erfahrung gemacht, das es sehr sehr grosse Unterschiede gibt. „Warmweiss“ scheint bei LED’s ein sehr weiter Begriff zu sein.

      Daher habe ich mir mal ein paar LED Strips zum testen und rumspielen gekauft. Ich wollte auch mal sehen, wie handelsübliche LED Strips mit Loxone funktionieren und was da auf einem zukommt (löten, etc.).

  • michael sagt:

    Hi,
    ich wollte fragen wie du die indirekte Beleuchtung an den Decken angehen willst??
    Hast du schon eine möglichkeit gefunden wie man diese nicht sichtbar, aber doch indirekt leuchtend verbauen kann?

    Grüße

  • Daniel sagt:

    Hallo Lars,

    für welchen Led-Streifen hast du dich entschieden?

    Viele Grüße
    Daniel

    • Lars sagt:

      Kann man so Pauschal nicht sagen. Da wo es schön hell sein soll, kommen eher die 5050 in Einsatz. Für eine dezente Hintergrundbeleuchtung würde ich die 3528 nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...