Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 608153Besucher gesamt:
  • 137Besucher heute:
  • 187Besucher gestern:
  • 9Besucher online:

Trockenbau, der Feinschliff

Heute haben die Trockenbauer ihr Werk vollendet. Alle Fugen und Ritzen sind noch mal bearbeitet worden und haben einen „Feinschliff“ bekommen.

Im Standard ist Q2 für die Oberfläche angegeben und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Oberfläche vom Spachtel bzw. die verspachtelten Stellen sehen gut aus.

Aber richtig kann man das erst sehen, wenn die Oberflächen eine einheitliche Farbe haben und unter dem „richtigen“ Licht natürlich.

Die Oberflächen (Decken usw.) müssen noch mit einem Tiefengrund behandelt werden, das wird aber unsere Aufgabe sein. In den Tiefengrund werden wir etwas weiße Farbe mischen, dann sieht man besser wo was aufgetragen wurde (Tiefengrund ist meistens farblos / transparent). Und dann wird sich rausstellen wie gut die Trockenbauer „wirklich“ gearbeitet haben.

Im Moment bin ich sehr zufrieden damit. Ich habe nur eine kleine Stelle gefunden, wo eine Kante etwas aus dem „Lot“ geraten ist. Da bin ich der Meinung, das da noch mal „nachgebessert“ werden muss.

Neben dem „Feinschliff“ ist auch die Bodeneinschubtreppe eingebaut worden, die Vorwand für den Waschtisch gebaut und der Spühlkasten im Gäste WC verkleidet worden.

Damit sind die Trockenbauer erstmal durch.

Leider hatte ich vergessen unseren Bautrockner abzudecken und prompt ist dieser auch „bekleckert“ worden. Naja, das bekomme ich schon wieder sauber und wenn die Jungs die eine Kante an der Decke noch mal „gerade“ ziehen, dann sei ihnen vergeben. 😉

Bei den Dachschrägenfenstern waren wir uns zuerst nicht sicher, wie man am besten die Ränder bzw. die seitlichen Wände gestaltet.

Wir haben uns entschieden den oberen Bereich in einem 135º Winkel (bzw. parallel zum Boden) und den Rest „normal“ in einem 90ºWinkel zum Fenster auszukleiden.

Jetzt wo alles fertig ist, sind wir sehr zufrieden mit dieser Gestaltung. Der Lichteinfall und auch die Optik ist für unseren Geschmack optimal. 🙂

 

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...