Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 620871Besucher gesamt:
  • 47Besucher heute:
  • 215Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Die Bauzeitgarantie

Durch meinen Blog und dadurch das viel in unserer Nähe neu gebaut wird, bekomme ich einiges „kurioses“ beim Bau mit.

Da scheint es viele Missverständnisse und verstecke Klauseln im Vertragswerk zu geben. 

Meistens heisst es, in 6 Monaten ist ihr Haus fertig. Garantiert!

Aber wann fängt die Zeit dafür an zulaufen?

Nach Abnahme der Planung, wenn der Vermesser auf dem Grundstück war, nach Eintaktung der Gewerke oder nach dem ersten Spatenstich?

Gibt es zeitliche Ausnahmen, die die Bauzeit verlängern können?

Ich habe gerade von einem Bauherren erfahren, wo die Trockenzeit für den Estrich nicht als Bauzeit von seiner Baufirma angerechnet wird.
„In der Zeit baut ja schließlich keiner am Haus weiter!“ 

Und wenn das so irgendwo im Vertrag drin steht, hat man schlechte Karten und guckt dumm aus der Wäsche, wenn es eng wird.

Der Fantasie der Baufirmen sind da wohl keine Grenzen gesteckt.

Wer kennt noch solche Beispiele?

Die Bauzeitgarantie
5 4.4

5 Antworten auf Die Bauzeitgarantie

  • Linda sagt:

    Unsere Baufirma ist gerade der Meinung, dass wie folgt gerechnet wird:
    Bauantragsgenegmigung eingegangen (Tag x)
    zzgl. 6 Wochen für die Einplanung der Teams
    zzgl. Bauzeitgarantie 6 Monate
    = Fertigstellung!

    Meiner Meinung nach beginnt aber die Bauzeit mit dem Baustart und der steht bei uns laut Baufirma mit dem 17.03. fest. Also rechnet man da 6 Monate drauf und hat die Fertigstellung.
    Das wäre bei uns der 16.09. unsere Baufirma besteht aber laut oberer Rechnung auf den 08.10.
    Fakt ist doch aber, wenn die Teams schneller zusammen gestellt werden können, hat das doch nichts mit deren Bauzeit zu tun …

    Ich streite mich noch!

  • Papa Noni sagt:

    Also bei Town und Country laufen die 6 Monate erst los, wenn alle Voraussetzungen vorliegen (für die der Bauherr zuständig ist):
    – Baugenehmigung
    – Zahlung der 1. Rate
    – Bauwasser und Baustrom
    – Bauzaun
    – Bürgschaft über letzte Rate
    – Schnurgerüst des Vermessers (unklar was bei Häusern mit Keller passiert, da kommt das Schnurgerüst ja in die ausgehobene Grube)
    – Wohngebäudeversicherung

    Unterbrochen wird die Bauzeit u.a. durch
    – Schlechtwetter
    – Sonderwünsche
    – Zahlungsverzögerung /-einbehalt
    – alles was nicht im Verantwortungsbereich des Auftragnehmers ist

    nach jeder Unterbrechung hat der AN ein Recht auf „ausreichenden Dispositionszeitraum“ um die Arbeiten wieder aufzunehmen

    Trocknungszeit von Wand und Bodenkonstruktion gehört auch nicht zur Bauzeit.

    Und schon beträgt die Zeit zwischen Vetragsabschluss und Einzug gerne mal 9 Monate

    • Lars sagt:

      Hi Papa Noni,

      wusstet ihr das mit der „Trocknungszeit“ vorher, hat man euch darüber aufgeklärt?

      Ich persönlich wäre nie auf die Idee gekommen, das die „Trocknungszeit“ nicht zur Bauzeit(garantie) gehört.

      • Papa Noni sagt:

        Wir hatten den Vetrag ziemlich lange vor Unterzeichnung und haben uns da durchgekämpft. War also klar. Wir hatten dann auch mit dem Wetter Glück (war Sommer) und für den Keller einen Bautrockner. 😉 Zwischen Vetragsunterzeichnung und Einzug vergingen 12 Monate (und 12 Tage)

    • torenia sagt:

      Oh ja. Von T&C kann ich ein Lied singen.

      Ich habe im Juni 2013 unterzeichnet. Und betont, wie wichtig mir ein schneller Bau ist und dass ich mit meinen Kindern sonst auf der Straße stehe…
      Anvisierter Einzug: Frühjahr 2014.
      Bauzeitgarantie 6 Monate.

      Auf jedem „Nachtragsangebot“ wird man darauf hingewiesen, dass diese oder jene Sonderwünsche die Bauzeit um soundsoviel Wochen verlängert.
      Größere Fliesen? 2 Wochen.
      Eckbadewanne? Auch 2 Wochen.
      Und so weiter und so weiter.

      Im Übrigen würde sowieso nichts geschehen, solange man nicht alle Nachtragsangebote unterzeichnet habe.
      Diskussion um diverse Punkte – selber schuld.

      Bauantrag im November 2013 endlich durch.

      Im Februar 2014 war noch nicht ein einziger Spatenstich erfolgt.
      Und damit, nach Auskunft des Bauunternehmer, natürlich die 6 Monate Bauzeit auch noch nicht begonnen.

      Daraufhin habe ich bei T&C gekündigt. (1003 andere Gründe gab es darüberhinaus…)

      Ende März 2014 Kontakt mit WeberHaus aufgenommen.
      Haus wird im November gestellt.
      Im Februar 2015 werde ich einziehen.
      … und diesmal klappt das auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...