Willkommen!
In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)
Fakten
Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus
Bauzeit

177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013
Werbung
Kategorien
Archiv
Statistik
  • 620871Besucher gesamt:
  • 47Besucher heute:
  • 215Besucher gestern:
  • 6Besucher online:

Loxone on Air

Jetzt ist es soweit, Loxone hat sein eignes Funk-System auf dem Markt gebracht. 🙂

Zur Einführung gibt es das „Air Starter Set“ für 225€ (exkl. MwSt + Versand).

Darin ist enthalten:

  • 1x Air Base Extension
  • 3x Smart Socket Air

An der Air Base Extension kann man bis zu 128 Air Produkte anschließen (z.b. Smart Socket Air).

Das „Smart Socket Air“ ist eine Funksteckdose mit vielen coolen Funktion. Zum Beispiel:

  • eingebauter Temperaturfühler
  • Leistungsmesser und Auswertung von Leistung und Verbrauch
  • integrierter Taster

Man benötigt auch kein zusätzliches 16A Relais, denn das ist bereits im Smart Socket Air mit drin.

Ideal zum Nachrüsten und auch vom Preis-Leistungverhältnis her Top!

Loxone on Air
1 5

8 Antworten auf Loxone on Air

  • Steffen sagt:

    Wird das über EnOcean gelöst? Konnte auf der Website von Loxone garnichts finden. Aber man braucht dazu noch den ganzen Rest des Ökosystems, oder?

    • Lars sagt:

      Nein, das hat nichts mit EnOcean zu tun. Air Base ist jetzt ein eignes Funk-System von Loxone, OnOcean wird aber weiterhin von Loxone unterstützt.

      Und Ja, alle Loxone Extensions setzen den MiniServer voraus.

      Link: Air Starter Set

  • Michael sagt:

    Hallo Lars,

    im Starterset von 225 EUR sind 3 Steckdosen enthalten, nicht nur eine.

    VG,
    MIcha

    • Lars sagt:

      Jo, hast recht 🙂

      Ich bin gerade etwas überrascht vom günstigen Preis der Air Base Extension. Die kostet ja nur ein Drittel der EnOcean Extension.

      • Michael sagt:

        Ja, sie ist deutlich günstiger. Und man liest im Loxoneforum viel Gutes der Betatester.

        Vorteil ist auch, dass sich mit jeder neu angeschlossenen Steckdose das Funknetz selbst erweitert, da jede Steckdose quasi als Repeater des Funksignals der Extension wirkt. Soweit ich weiß ist das bei EnOcean ab und zu immer mal wieder ein Problem und man muss dann irgendwo noch eine weitere Antenne hinhängen.

        VG,
        Micha

        • Lars sagt:

          Ich habe EnOcean bei mir zu Testzwecken im Einsatz. Trotz Antenne im Flur (relativ zentral im Haus), kommen nicht immer alle Signale sofort an.

          Da bin ich mal gespannt wie das Air Base von Loxone sich in der Praxi macht …

  • Steffen sagt:
    • Lars sagt:

      Hi Steffen,

      ich kenne das, habe aber keine persönlichen Erfahrungen damit.

      Ein Bekannter von mir hat das seit kurzem bei sich im Haus im Einsatz. Funktioniert soweit ganz gut, aber ob wirklich was einspart kann er noch nicht sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...