Willkommen!

In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)

Fakten

Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus

Bauzeit


177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013

Werbung

Kategorien

Archiv

Statistik

  • 621615Besucher gesamt:
  • 136Besucher heute:
  • 227Besucher gestern:
  • 8Besucher online:

Baunebenkosten (Berlin)

Hier eine Aufstellung unserer geplanten Baunebenkosten.

Erschliessungskosten Haus  geplant so kam es
Frischwasseranschluss € 3500,00 € 1750,00  Preisliste BwB
Stromanschluss € 2600,00  € 2.664,00 Erschliessungsanteil vom Baufeld
Kanalisation (Abwasser) € 4000,00 € 3.900,00 Erschliessungsanteil vom Baufeld
Gasanschluss € 2500,00 € 2.190,00 1.190€ Pauschale 1 GASAG / 1.000€ Erschliessungsanteil vom Baufeld
Preisliste Gasag
Telekomanschluss € 350,00 € 390,00
€ 12950,00 € 10894,00

Wir haben hier den Fall, das noch keine Medien der Versorger vorhanden waren, da es sich um ein neues Baufeld handelt. Im Auftrag der „Eigentümer-Gemeinschaft“ wurden die Leitungen zusammen von der Erschliessungsfirma beantragt und eingebaut bzw. Leerrohre verlegt.

Sonstige Baukosten  geplant so kam es
Mitgliedschaft Bauherrenschutzbund € 200,00 € 184,00
Beratung € 400,00 € 150,00
Baubegleitung € 800,00 € 1.600,00 6 anstatt der 3 geplanten Begehungen
Vermessung Haus € 3.400,00 € 2.600,00 Vermesser & Lageplan
Statiker Haus € 2.000,00 € 0,00 Ist in Berlin für EFH nicht mehr Pflicht
Bodengutachten € 600,00 € 0,00 inkl.im Bauvertrag
Bodengutachten LAGA € 500,00 Überprüfung auf Schadstoffe, wegen strenger Formulierung im Kaufvertrag
Baustrom und Bauwasser € 750,00 € 450,00
Bauwesenversicherung € 300,00 € 0,00 inkl.im Bauvertrag
Bauherrenhaftpflicht € 250,00 € 79,00
Baugenehmigung € 1.000,00 € 420,00
Nervennahrung & Trinken für die Handwerker € 250,00 € 200,00
Gründungsarbeiten Bodenplatte € 1.800,00 Leider ist unser Boden nicht besonders Tragfähig. 60cm müssen mit Betonrecycling 0/45 ausgetauscht werden
Bautrockner € 400,00 unbedingt zu empfehlen
kann man auch für ca. 75-100€ pro Woche mieten
Estrich Trocknung € 400,00 Gas- und Stromverbrauch*
€ 9950,00 € 8783,00

 

Für die Aussenanlage haben wir ca. 10.000 € (Material zzgl. Eigenleistung) eingeplant, evtl. werden wir diese hier auch noch mal ausführlicher auflisten. Leider gibt es hier für uns kein wirkliches Einsparpotenzial, es sei denn wir ziehen aufs Land. Das kommt aber für uns nicht in Frage, aber etwas neidisch auf 25€ pro m2 Bauland sind wir schon.

* Thema Estrich bzw. Trocknungsphase: Bei Wärmepumpen können die Kosten wesentlich höher liegen. Mir sind Rechnungen / Beispiele zwischen 800-3000€ bekannt.

Baunebenkosten (Berlin)
3 5

14 Antworten auf Baunebenkosten (Berlin)

  • Martin sagt:

    Hallo Lars,
    zum Thema BsB/VpB, mit wievielen Baustellenbesuch für die Baubegleitung rechnet Ihr denn so in Eurer Aufstellung?

    • lars sagt:

      Hi Martin,

      wir hatten zum Anfang mit drei Begehungen und einer Beratung (Prüfung Bauvertrag) gerechnet. Mit unseren Baubegleiter haben wir nun sechs Begehungen der Baustelle vereinbart.

      1. Gründungs,-Fundamentarbeiten
      2. Maurerarbeiten/WDVS Erdgeschoss
      3. Dachdeckung, Klempnerarbeiten
      4. Trockenbau, Dachdämmung und Dampfbremse, Fenster
      5. Rohinstallationen Heizung / Sanitär /Elektro, Estrich
      6. Vorabnahme

      Zum Schluss kann dann noch mal ein Termin für die Abnahme dazu kommen (wenn nötig).

      Das ganze wird etwas teurer als geplant. Wir werden da insgesamt (Beratung und Baubegleitung) bei ca. 1800€ landen (wenn wir alles ‚abrufen‘). Wenn alles super läuft, können wir auch die eine oder andere Begehung zusammenfassen bzw. weg fallen lassen. *daumendrück*

  • Ellen/Gerald sagt:

    Hey,

    also die Baugenehmigung können wir euch sagen ist schon mal nicht so teuer. Vermesser könnt ihr etwas preiswerter bekommen, wenn ihr den nehmt, der bereits das Baufeld vermessen hat. Also unser hieß Zoll, der hat schon die Lagepläne und daher sparrt man dann etwas ein- etwas ist gut, ne ganze Menge. (müsstet ihr euch mal erkundigen)
    Telekomanschluss wird definitiv teurer, es sei denn ihr buddelt alles allein bis vorne zur Waßmannsdorfer Chaussee (hatten Anegbot vorliegen und haben es gaaaanz weit weg gelegt), wir werden Vodafone UMTS nehmen. :roll:

    Ähm Baustrom ist eure Summe leider auch zu gering angesetzt: Wir zahlen für 3 Monate schon eure Summe 🙁
    Können euch da HAASE- Elektrik empfehlen.

    So Bauwasser- Formloser Antrag an die Wasserwerke (Sitz Spandau) = 400 Euro Kaution plus wöchentlich 9Euro Ausleihgebür des Standrohrs (muss immer abgeschraubt werden, bei Verlust ca. 365 Euro), der Verbrauch an Wasser wird dann mit der Kaution verrechnet (pro Kubikmeter= 2,169 Euro)

    Hoffen seit jetzt nicht zu doll geknickt 🙁

  • lars sagt:

    Vielen Dank für die Info und Tipps

    Das alles teurer werden kann wie geplant, haben wir einkalkuliert.

    Bei unserem Vertrag mit der Erschließungsfirma ist auch eine Telekomleitung bis zum Grundstück dabei. Und mir war auch so, dass ich bei Euch welche (Rohbau Strasse) gesehen hätte.

    Bei dem Baustrom werde ich mich noch mal erkundigen, ich habe aber schon gehört, dass es da große Unterschiede geben kann.

  • conny sagt:

    Hallo,

    das Bodengutachten ist zwar mit drin, aber eventuell muss ja doch noch was gemacht werden. Ihr solltet da schon auch etwas mehr einrechnen – das fällt dann aber unter Mehrgründung etc.

    Frostschürze war bei uns glaube um die 2.000 €.

    Abwasser wird lange nicht reichen, es sei denn die Leitung liegt schon. Abwasser hat uns um die 7.000 € gekostet. Strom war wirklich so in dem Dreh, das passt. Ihr solltet auch die Beträge nicht vergessen, die dann noch beim Finanzamt anstehen, da kommt nicht nur ein Schreiben…

    Was meinst Du mit Baubegleitung? Habt ihr da schon Angebot eingeholt?
    Wir haben ca. 7 Termine vereinbart – oftmals nach Abschluss von einem Bauabschnitt. Pro Mal zahlen wir ca. 150 € – die Unterlagen müssen ja auch erst mal durchgearbeitet werden. Also mit 2000 € sind wir locker dabei. Aber lieber so, als hinterher Ärger und noch mehr Geld…

    • lars sagt:

      Hi Conny,

      die Preise für ‚unsere‘ Erschliessung sind fest im Erschliessungsvertrag so drin. Da sind wir auf der sicheren Seite. In diesem Fall haben wir Glück, das es sich um ein grosses Baufeld handelt, so wird es für jeden einzelnen etwas günstiger.

      Eine Frostschürze, etc. ist bei Richter Haus standmäßig dabei.

      Ja, die Gründungsarbeiten sind immer ein Glücksspiel, wer kann schon vorher in den Boden schauen. Ich habe gerade ein Angebot nach dem Bodengutachten dafür bekommen. Wir werden bei ca. 1800€ Mehrkosten landen.

      Mit Baubegleitung meine ich einen unabhängigen Sachverständigen, wir haben einen über BsB vermittelt bekommen und mit ihm einen Pauschalpreis für sechs Begehungen (inkl. Fotos und Protokolle) vereinbart.

      • conny sagt:

        Ach dann ist das so eine Privatstraße, wo die Erschließung dann mit dabei ist? Wir hatten uns dagegen entschieden, da man dann immer das machen muss wozu sich die Mehrheit der Straße entscheidet – egal ob man will oder nicht (Bsp. Laternen etc.).

        Wegen der Baubegleitung, dass haben wir auch gemacht und sind auch echt froh – manchen Dinge weiß man einfach gar nicht. Obwohl sie sehr zufrieden mit den Bauarbeiten ist. Sie wurde uns von einer Freundin vermittelt. Die 800 € finde ich dennoch wenig, aber gut vielleicht wegen BsB.

        Ihr müsst auch schauen, die Mietkaution für das Standrohr (falls ihr für die Bauphase eines benötigt) war glaube ich nicht so billig. Bekommt man zwar wieder aber war schon etwas Geld.

        Also es fallen schon noch einige Sachen an, die man zwar einplant, aber oftmals nicht in der Größenordnung. Viel Erfolg euch weiterhin beim Bauen. Wir werden auch bald einziehen.

        • lars sagt:

          Ja, 800€ sind zu wenig, zuerst hatten wir nur mit 2-3 Begehungen gerechnet. Es werden jetzt bei uns ca. 1800€ mit Beratung werden.

          Eine Siedlungsgemeinschaft hat Vor- und Nachteile, für uns passt das 🙂

          Wir wünschen Euch auch viel Glück auf den letzten Metern 🙂

  • Jens sagt:

    Hallo,

    bei unserem Grundstücksexpose steht folgende Textstelle:

    „Im Zuge der Herstellung der technischen Infrastruktur haben die Versorgungsunternehmen
    Vorstreckungen für alle Medien bis auf die Baugrundstücke verlegt (Gas, Wasser, Strom, Telefon/
    Kabel).“

    Als Kosten sind diese Beträge angegeben:
    ● 711,72 €/Strom
    ● 984,75 €/Wasser
    ● 296,58 €/Gas
    ● 59,31 €/Telefon-, Kabelanschluss

    Welche Kosten kommen denn jetzt noch dazu um die Grundstücksleitungen und die Hausanschlüsse zu verbinden?

    Danke im Voraus,

    Jens

    • lars sagt:

      Hi Jens,

      das hängt davon ab, wie weit Euer Haus bzw. der HWR (da wo meistens die Medien im Haus ankommen) von der Übergabestelle am Grundstück weg ist.

      Bei den Berliner Wasserwerken wird nach Meter abgerechnet (Preisliste), was man durch Eigenleistung (Graben buddeln) stark reduzieren kann. 171,20€ pro Meter ohne und 26,75€ pro Meter mit Eigenleistung.

      Das Abwasser haben wir selber angeschlossen. Kann man aber auch machen lassen. Preise dazu weiß ich allerdings nicht.

      Bei der GASAG gibt es Pauschalen (Preisliste), bis 14m = 1.190 €, 14m bis 34 m = 1.785 €, 34m bis 60m​ = 2.618 €​, darüber 36,89 € / m​.

      Für die Telekom werden für einen Neuanschluss EFH ca. 400€ fällig.

      Beim Strom müsstest Du dann mal deinen Elektriker fragen.

      Alles hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab, das kann man so pauschal nicht sagen.

      Alle Preise / Angaben ohne Gewähr.

  • Linda sagt:

    Wie viele Baubegehungen hattet ihr am Ende? Findet ihr, dass man sich den Bauherrenschutzbund sparen kann, wegen des TÜV’s der bei Richterhaus dabei ist? Oder würdet ihr das inkl. der VHV Versicherung rausnehmen lassen und einen eigenen Gutachter nehmen? Kannst du mir euren Gutachter benennen? Ward ihr zufrieden mit dem? Wo landet ihr nun am Ende?

    • Lars sagt:

      Auf einen eignen Baubegleiter würde ich nie verzichten!
      Und auf den Versicherungsschutz & TÜV auch nicht! Vier Augen sehen mehr als Zwei.

      Die Kosten und Begehungen stehen oben. Wir waren zufrieden mit unseren Baubegleiter. Je nach dem wo man baut, bekommt man eine Auswahl vom BsB zugewiesen.

  • Linda sagt:

    Ich danke dir. Dann werden wir jetzt auch den Bauherrenschutzbund nehmen. 🙂 Habe die Unterlagen schon zu Hause liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...