Willkommen!

In diesem Bautagebuch möchten wir unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke auf dem Weg zu unserem Traumhaus dokumentieren.

Über Tipps und / oder Austausch mit anderen Bauherren würden wir uns auch sehr freuen :)

Fakten

Wo: Berlin Rudow Grundstück: 754m² Wohnfläche: 122m² Haustyp: Satteldach 130 Baufirma: Richter Haus

Bauzeit


177 Tage
Beginn 15.08.2012
Übergabe 07.02.2013

Werbung

Kategorien

Archiv

Statistik

  • 607979Besucher gesamt:
  • 150Besucher heute:
  • 217Besucher gestern:
  • 7Besucher online:

Trocknungsphase

Während der Bauphase kommt durch den Innenputz und Estrich viel Wasser ins Haus. Und auch die Steine können Wasser aufgenommen haben (Produktion, Regen beim Rohbau usw.).

Bei der Trocknungsphase entweicht das Wasser aus dem Material. Wenn das Haus geschlossen ist (Rohbau abgeschlossen und alle Fenster / Türen drin) steigt dadurch die Luftfeuchtigkeit merklich im Haus an. Kondenswasser bildet sich überall.

Damit es später nicht zu Schimmelbildung kommt, muss möglichst viel von diesem Wasser vor dem Einzug aus dem Haus geholt werden.

Ganz früher hat man die Häuser einfach über Winter „ausfrieren“ und / oder „trockenwohnen“ lassen. Diese Zeiten sind heute Gott-sei-dank vorbei.

Richtiges Lüften und Bautrockner

Durch richtiges Lüften und den Einsatz von Bautrocknern kann man als Bauherr viel dazu beitragen, das es später zu keinen bösen Überraschungen kommt (Schimmelbildung).

Aber auch nach dem Einzug / Fertigstellung des Hauses muss man weiter auf die Luftfeuchtigkeit achten und sich darauf einstellen. Bis zwei Jahre kann es dauern bis alles unnötige Wasser aus dem Material entwichen ist.

Für die erste Zeit nach dem Einzug sollten die Wände daher nicht zugestellt werden, die Luft sollte überall zirkulieren können. Ansonsten kann es zu Stocknässe und Schimmelbildung kommen. Beim Heizen sollte in dieser Zeit auch nicht „gespart“ werden.

Bei Minusgraden und/oder wenn die rel. Luftfeuchtigkeit draussen zu hoch war, haben wir auf ein Stosslüften verzichtet bzw. diese nur sehr kurz gemacht. Der Bautrockner ist während der Anheizphase immer durchgelaufen.

Wie viel Wasser durch Stosslüften aus dem Haus kommt, kann ich leider nicht messen. Aber was unser Bautrockner während der Trocknungsphase aus dem Haus holt, das versuche ich mal hier festzuhalten:

Datum Heizung Innen
rF
Innen
Temperatur
Aussen
rF
Aussen
Temperatur
Lüften Wasser
Bautrockner
05.11.12 82% 30l DG
08.11.12 88% 7l DG
09.11.12 82% 12l DG
01.12.12 89% 2x 6l DG
02.12.12 89% 2x 10l DG
03.12.12 86% 2x 7l DG
04.12.12 86% 5°C 2x 7l DG
05.12.12 85% 5°C 2x 7l DG
06.12.12 85% 5°C 0°C 2x 14l DG
07.12.12 78% 3°C 2x 7l EG
08.12.12 79% 3°C 98% -8°C 11l EG
09.12.12 80% 3°C 92% -1°C 8l EG
10.12.12 75% 4°C 93% -4°C 9,5l EG
11.12.12 67% 4°C 86% -2°C 1x 10,5l EG
12.12.12 72% 4°C 93% -4°C 9l EG
13.12.12 73% 4°C 92% -3°C 1x  8l EG
14.12.12 68% 4°C 84% -2°C 1x 10l EG
15.12.12 75% 4°C 97% 3°C 9l EG
16.12.12 75% 4°C 98% 4°C 9l DG
17.12.121) 72% 7°C EG
12°C DG
100% 2°C 1x 9,5l DG
18.12.12 ??°C
EP Tag 1
67% 12°C EG
18°C DG
99% 2°C
(regen)
1x 25,5l DG
19.12.12 30°C
EP Tag 2
67% 13°C EG
20°C DG
99% 2°C
(nieseln)
1x 27l DG
20.12.12 35°C
EP Tag 3
75% 18°C EG
24°C DG
92% 0°C 2x 37l DG
21.12.12 40°C
EP Tag 4
70% 21°C EG
25°C DG
90% -4°C 2x 32l EG
22.12.12 45°C
EP Tag 5
67% 25°C EG
29°C DG
95% -3°C 2x 34l EG
23.12.122) 45°C
EP Tag 6
75% 28°C EG
34°C DG
98% 0°C
(nieseln)
3x 17l DG
24.12.12 45°C
EP Tag 7
65% 28°C EG
36°C DG
98% 7°C 2x 37l  DG
25.12.12 44°C
EP Tag 8
69% 28°C EG
34°C DG
87% 7°C 3x 33,5l DG
26.12.12 44°C
EP Tag 9
73% 28°C EG
34°C DG
83% 7°C 2x 28l DG
27.12.123) 44°C
EP Tag 10
70% EG
67% DG
31°C EG
34°C DG
74% 7°C 3x 26l DG
28.12.12 44°C
EP Tag 11
70% EG
67% DG
31°C EG
34°C DG
91% 4°C 2x 24,5l DG
29.12.12 44°C
EP Tag 12
70% EG
63% DG
30°C EG
36°C DG
82% 4°C 2x 25l DG
30.12.12 42°C
EP Tag 13
72% EG
64% DG
30°C EG
36°C DG
75% 7°C 2x 23l DG
31.12.12 38°C
EP Tag 14
72% EG
62% DG
28°C EG
35°C DG
75% 7°C 2x 20l DG
01.01.13 30°C
EP Tag 15
70% EG
58% DG
26°C EG
30°C DG
70% 8°C 3x 20l DG
02.01.13 24°C
EP Tag 16
75% EG
57% DG
23°C EG
26°C DG
90% 5°C 2x 19l DG
03.01.134) 22°C
EP Tag 16
72% EG
78% DG
22°C EG
21°C DG
86% 8°C
(regen)
1x 15l EG
04.01.13 22°C
EP Tag 17
61% EG
78% DG
22°C EG
21°C DG
96% 9°C
(regen)
19l EG
05.01.13 22°C
EP Tag 18
60% EG
75% DG
21°C EG
20°C DG
90% 6°C
(regen)
1x 18l EG
06.01.13 19°C
EP Tag 19
60% EG
78% DG
19°C EG
16°C DG
97% 7°C
(nieseln)
16l EG
07.01.13 18°C
EP Tag 20
76% EG
61% DG
17°C EG
16°C DG
95% 3°C
(nieseln)
1x 15l DG
08.01.13 16°C
EP Tag 21
78% EG
59% DG
14°C EG
16°C DG
100% 7°C
(nieseln)
10l DG
09.01.134) 15°C
EP Tag 21
75% EG
65% DG
13°C EG
16°C DG
97% 6°C
(regen)
7l DG
10.01.13 14°C
EP Tag 22
82% EG
58% DG
13°C EG
16°C DG
88% 4°C
(regen)
2x 10l DG
11.01.13 13°C
EP Tag 23
82% EG
61% DG
11°C EG
14°C DG
89% -1°C
(schnee)
2x 9l DG
12.01.13 30°C
EP Tag 24
82% EG
58% DG
10°C EG
13°C DG
92% -4°C
(schnee)
2x 7l DG
13.01.13 35°C
EP Tag 25
83% EG
64% DG
17°C EG
24°C DG
91% -3°C 2x 11l DG
14.01.13 40°C
EP Tag 26
68% EG
52% DG
18°C EG
26°C DG
91% -6°C 2x aus
15.01.13 45°C
EP Tag 27
75% EG
44% DG
22°C EG
32°C DG
95% -4°C 2x 12,5l DG
16.01.135) 35°C
EP Tag 28
51% EG
47% DG
22°C EG
20°C DG
92% -4°C 2x 5l DG
17.01.135) 30°C
EP Tag 29
48% EG
47% DG
18°C EG
18°C DG
86% -1°C 1x aus
18.01.136) 30°C
EP Tag 29
66% EG
66% DG
17°C EG
18°C DG
78% -4°C 2x aus
19.01.13 30°C 70% EG
68% DG
17°C EG
18°C DG
87% -9°C 2x aus
20.01.137) 38°C 63% EG
54% DG
22°C EG
27°C DG
87% -6°C 2x 3,5l DG
21.01.135) 38°C 50% EG
56% DG
22°C EG
27°C DG
91% -7°C
(schnee)
1x aus
22.01.135) 38°C 34% EG
32% DG
16°C EG
21°C DG
83% -7°C 1x aus
23.01.13 38°C 60% EG
49% DG
21°C EG
25°C DG
83% -7°C 2x aus
24.01.13 38°C 45% EG
44% DG
21°C EG
26°C DG
82% -5°C 2x aus
25.01.13 38°C 45% EG
47% DG
23°C EG
23°C DG
83% -7°C 2x aus
26.01.13 38°C 51% EG
54% DG
23°C EG
23°C DG
79% -7°C 2x aus
27.01.13 38°C 48% EG
44% DG
24°C EG
28°C DG
100% 1°C 1x aus
28.01.13 30°C 48% EG
44% DG
18°C EG
20°C DG
 95% 6°C 1x aus
Gesamt 818l

rF = rel. Luftfeuchtigkeit

1) Beginn Anheizphase (EP = Estrichtrocknung-Programm)
2) Bautrockner temporär aus
3) Ab diesem Tag haben wir die Messung mit zwei neuen Kombi-Messgeräten (Thermometer / Hydrometer) gemacht. Davor haben wir die rel. Luftfeuchtigkeit beim Bautrockner abgelesen. Da aber im Dauerbetrieb in der Nähe vom Bautrockner immer am wenigsten Wasser in der Luft ist, sind diese Werte meistens zu gering. Der tatsächliche Wert liegt viel höher. Bei den Werten zwischen dem 19.12. und 26.12 haben wir 30% dazu addiert, um das anzugleichen.
4) Kurzer Stromausfall / Unterbrechung
5) Innenausbau (Handwerker stellen Fenster während der Arbeit auf Kippstellung)
6) Ende Anheizphase
7) Heizung Eingestellt (Systemzeit & Autobetrieb bei 38°C)

Zeitraffer: Wände trocknen

Hier ein kleines Beispiel wie Wände langsam trocken. Bei uns haben die Wände und der Estrich die ersten 3 Wochen ohne Heizung zeit zum Trocknen gehabt. In der Anheizphase ist dann das Wasser erst richtig „rausgekommen“.

 

Trocknungsphase
1 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.projekt-traumhaus.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...